Willkommen bei PIEMONT PUR 2018-01-08T16:42:22+00:00

Benvenuto im Piemonte – Exklusive Individual-Reisen und Urlaub im Piemont

Willkommen im Piemont und auf meiner Website! Zunächst interessante allgemeine Informationen und alles Wissenswerte für Ihre Piemont Reise und Ihren Urlaub: Sie erfahren, wo genau das “Piemonte” in Italien liegt und wo es am schönsten ist, welche Restaurants und Weingüter Sie besuchen sollten, was Sie sonst noch im Piemont unternehmen können, wie das Wetter ist und welche Orte und Sehenswürdigkeiten Sie unbedingt sehen sollten. Sie werden außerdem etwas über die außergewöhnliche Küche und die fantastischen Weine lernen und die Frage beantwortet bekommen, ob es die Piemont-Kirsche wirklich gibt…

Piemont-Video “Colours of Langhe & Roero”

Begleiten Sie mich hier auf der Startseite auf eine virtuelle Reise durch das Piemont und erhalten Sie mit mir als persönlichem Reiseführer erste Eindrücke auf das, was Sie während Ihres Urlaubs in dieser herrlichen Landschaft erleben können. Gerne unterstütze ich Sie bei der
Planung und Buchung Ihrer exklusiven Piemont Reise.

Ich wünsche Ihnen beim Lesen viel Vergnügen und vielleicht sehen wir uns ja bald im Piemont!

Ihre Birgit Trager

Birgit Trager, Inhaberin von PIEMONT PUR

Birgit Trager, PIEMONT PUR

Allgemeine Informationen – wo liegt das Piemont und was sollte man sehen?

Karte von Italien mit Lage des Piemont

Karte mit Lage des Piemont

Piemont heißt übersetzt “am Fuße der Berge” (aus dem Lateinischen “ad pedem montium”). Denn das Piemont ist nördlich von den Schweizer Hochalpen und westlich von den Cottischen Seealpen umrahmt. Die Region grenzt im Norden an die Schweiz, im Westen an Frankreich, im Süden an Ligurien und im Osten an die Lombardei.

Das Piemont hat ca. 4,5 Mio Einwohner, die Hauptstadt ist Turin mit ca. 1 Mio. Einwohner. Es ist die reichste Gegend Italiens und hat nur 2-3% Arbeitslosigkeit.

Seit 2014 gehört das Weinanbaugebiet der Langhe zum UNESCO Weltkulturerbe. Herzstück der Langhe ist Alba mit 31.000 Einwohnern, zentral zwischen dem Barolo- und Barbarescogebiet, dem Roero und Monferrato gelegen.

Turin – Hauptstadt und Kulturhochburg

Kulturhauptstadt Turin

Kulturhauptstadt Turin

Turin war die erste Hauptstadt Italiens und Königsstadt der Savoyer. Die 14 Schlösser in und um Turin zeugen noch heute von dieser herrschaftlichen Vergangenheit. Die elegante Residenzstadt bietet prunkvolle Paläste, herrschaftliche Plätze und 18 km Arkaden. Auch viele interessante Museen kann man hier besuchen: Das Ägyptische Museum (zweitgrößte Sammlung nach Kairo), das Automobilmuseum (zählt zu den 15 weltbesten Museen), das Königsschloss Veneria Reale mit immer wechselnden interessanten internationalen Ausstellungen, das Museum für zeitgenössische und modernen Kunst, das Filmmuseum uns viele mehr…

Beeindruckend ist auch Europas größter Markt an der Porta Palazzo: Im Getümmel zwischen den schreienden orientalischen Händler meint man im tiefsten Orient zu sein.
In den Monaten November, Dezember und Januar wird Turin von internationalen Lichtkünstlern beleuchtet: Die Luci d’Artista sind absolut eine Reise nach Turin wert!

Reisetipp: Buchen Sie unsere Städtetour nach Turin.

Weindörfer und Schlösser

Reise in die Weinberge im Piemont

Reise in die Weinberge im Piemont

Balkon in einem Weindorf

Imposante Weindörfer

Sehenswerte Weindörfer mit imposanten Schlössern und historischen Ortskernen im Piemont sind: Barolo, Castiglione Falletto, La Morra, Grinzane Cavour, Serralunga, Roddi, Neive, Barbaresco, Cherasco, Canale und Monforte D’Alba.

  • Castello di Barolo: In diesem wunderschönen Schloss aus dem 16. Jhdt.  sind das WiMu, das moderne Weinmuseum und die Cantina Comunale sehenswert.
  • Castello di Serralunga d’Alba: Die Festung aus dem 14. Jhdt. diente einst zur Folter der Gefangenen. Man kann die Festung während den Führungen besichtigen.
  • Castello di Grinzane Cavour: Das mittelalterliche Schloss “Castello die Grinzane Cavour” beherbergt die regionale Sammlung der Weine des Piemont.
  • Castello di Govone: Ein imposantes Barockschloss zwischen Alba und Asti gelegen.
  • Castello Marchesi Alfieri di San Martino Alfieri: Im Privatbesitz der 3 Schwestern der Grafen Marchesi Alfieri. Hervorragende Barbera-Weine werden hier produziert und Sie können auch während ihrem Urlaub dort wohnen.

Reisetipp: Buchen Sie Ihrem Urlaub mit Übernachtung im Schloss.

Weitere Reiseziele, Sehenswürdigkeiten und interessante Orte

  • Die Sacri Monti: 9 heilige Berge, auf denen Wallfahrtskirchen erbaut wurden, seit 2003 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
  • Das Santuario di Crea: Zwischen Asti und Alessandria liegt das Santuario di Crea. 22 kleine Kapellen beherbergen fast lebensgroße Skulpturengruppen aus bunter Terrakotta. Unter hohen Eichen und Eschen folgt man der Andachtsstrecke bis zur höchstgelegenen Rotunde: Dem Paradies. Hier feiern über 300 Skulpturen – Engel, Apostel, Heilige und Märtyrer die Krönung Marias.
  • Europas größtes Reisanbaugebiet: Das größte Reisanbaugebiet Europas können Sie in der Po-Ebene bei Vercelli bewundern. Besichtigen Sie traditionelle Fattorien und genießen Sie in den urigen Osterien den köstlichen Risotto.

Landschaftliche Sehenswürdigkeiten sind außerdem der Lago Maggiore und die Borromäischen Inseln mit der Isola dei Pescatori, die bezaubernden Städte Alba, Cuneo, Saluzzo, Novara, Alessandria, Biella, das Aostatal, die Markgrafschaft Monferrato, der Nationalpark Gran Paradiso, der Ortasee oder der majestätische Berg Monviso an der Grenze zu Frankreich. In dieser Region der Cottischen Alpen entspringt auch der berühmte Fluss Po.

Reisetipp: Buchen Sie unsere schöne Rundreise “Highlights des Piemonts“.

Essen und Trinken – was sollte man probiert haben?

Essens-Spezialitäten aus dem Piemont

Spezialitäten aus dem Piemont

Die piemontesische Küche besteht unter anderem aus Gerichten wie Tajarin, den feinen dünnen Eiernudeln die hervorragend zum Trüffel passen.
Ravioli, die mit Kaninchenfleisch gefüllt sind, Variationen mit Risotto, das Carne Cruda (rohes, mit dem Messer gehacktes Rindfleisch, Vitello Tonnato und Schmorbraten mit Barolo sind eine Freude für jeden Gourmet. In den Bars werden oft eine Vielzahl von Vorspeisen serviert, die am späten Nachmittag zum Aperitif, gekostet werden. Eine köstliche Zabaglione mit Moscato gemacht und mit Haselnusskuchen serviert, rundet das Menü ab.

Aufgrund der feinen kulinarischen Hochkultur wurde in Bra im Piemont die Slow-Food-Bewegung gegründet.

Reisetipp: Buchen Sie unsere Koch- und Weinreise im Herzen des Piemont.

Kleines Land & große Weine

Lagerung von Barolo-Flaschen

Lagerung von Barolo-Flaschen

Weinfässer im Weinkeller

Weinfässer im Weinkeller

Barolo und Barbaresco – der König und die Königin der Weine. Die Rebe ist immer Nebbiolo. 100%!

Barolo ist der Wein-König, er darf sich so nennen, wenn er in einer der 11 auserwählten Gemeinden (Barolo, Castiglione Falletto, Cherasco, Diano d’Alba, Grinzane Cavour, La Morra, Monforte D’Alba, Novello, Roddi, Serralunga, Verduno) angebaut und gekeltert ist. Es gelten die strengen staatlichen DOCG-Vorschriften für seine Kelterung: 36 Monate muss er mindestens lagern, davon 24 Monate im Faß, bevor er in der Verkauf darf. Für Riserva-Qualitäten sind sogar 5 Jahre vorgeschrieben.

Barbaresco ist die Königin der Weine (durch die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit etwas weicher und samtiger, als der Barolo) wird in den Weingebieten Barbaresco, Neive, San Rocco Seno D’Elvio und Treiso angebaut und muss mindestens 24 Monate reifen, davon mindestens 12 Monate im Faß.

Aber auch die anderen Rebsorten sind nicht zu verachten: Barbera, Dolcetto, der historische Freisa und die fruchtigen und mineralischen Weißweine: Arneis, Favorita (Vermentino Traube), Chardonnay und Moscato.

Der Moscato wird zu einem köstlich fruchtigen Dessertwein ausgebaut, mit nur 5% Alkohol ein wahrer Genuss zur Nusstorte!

Reisetipp: Buchen Sie unsere interessante Weintour für Weinliebhaber.

Besichtigungstipp: Historische Weinkantine Fontanafredda in Serralunga

Fontanafredda ist eine der ältesten historischen Kantinen der Langhe: Im Jahre 1858 erwarb der König Vittorio Emanuele II., (König von Piemont und Sardinien und ab 1861 erster König Italiens) das Anwesen in Serralunga d’Alba in der Bassa Langa. Er schenkte es seiner zweiten Frau, Rosa Vercellana, auch “Bella Rosin” (schöne Rose) genannt. Rosa war eine Bauerntochter, die einst Geliebte von Vittoria Emanuele II war. Er heiratete sie nach dem Tod seiner ersten Frau und verlieh ihr den Titel Contessa Rosa di Mirafiore.

Der traditionsreiche Weinbaubetrieb gehört nun der Stiftung E. di Mirafiore von Oscar Farinetti, dem Gründer der von Slow Food gesponserten Lebensmittelkette Eataly, und Luca Baffigo Filangieri. Beide hatten Fontanafredda im Jahr 2008 von der Bank Monte die Paschi di Siena erworben. Zum Anwesen gehört neben der Bottega del Vino mit Bistrot auch das Ristorante Guido, 1*Michelin und ein modernes Hotel. Empfehlenswert ist auch ein Spaziergang entlang des Bosco dei Pensieri (Wald der Gedanken): Hier sind an 12 Stationen meditative Kurztexte zu lesen.

Kulinarische Köstlichkeiten aus dem Norden Italiens

Trüffelsuche mit Hund

Trüffelsuche mit Hund

Trüffelsuche im Piemont

Trüffelsuche im Piemont

Trüffel: Die weltweit besten Trüffel finden Sie im Piemont in Italien. Die weißen Alba Trüffel erkennt man schon von weitem an ihrem sehr starken Duft. In Alba findet jedes Jahr eine internationale Trüffelmesse statt. Die Saison der weißen Trüffel beginnt im Oktober, aber je nach Witterung und Feuchtigkeit werden die richtig guten Trüffel oft erst ab November gefunden. Eine Garantie gibt es nie, denn der Trüffel ist ein Naturprodukt und wächst nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Die Saison geht bis Ende Dezember oftmals auch bis in den Januar hinein. Überall gibt es in der Region Geschäfte, die Trüffelspezialitäten anbieten.

Bei unseren Piemont-Reisen können Sie während einer geführten Trüffelsuche mit dem Trifulau, dem Trüffelsucher, und seinem Hund hautnah erleben, wie die Trüffel gefunden werden. Auf Wunsch erhalten Sie auch anschließend eine Verkostung von Trüffelprodukten.

Reisetipp: Buchen Sie unsere Reise Rund um den edlen Alba Trüffel mit geführter Trüffelsuche mit Spürhund.

Reis: Europas größtes Reisanbaugebiet können Sie bei Vercelli bewundern! Besichtigen Sie traditionelle Fattorien und genießen Sie in den urigen Osterien den köstlichen Risotto.

Fleisch: Das Fleisch der Rinder der Razza Piemontese – ist ein besonders zartes Rindfleisch, da es kaum Bindegewebe und sehr wenig Fett hat. Auf den Speisekarten werden Sie immer wieder Carne Cruda (rohes Rindfleisch), Vittello Tonnato (gekochtes Rindfleisch mit Thunfisch-Kapern-Sauce) und den Brasato al Barolo, einen köstlichen, im Barolo gegarten Braten, finden.

Sardellen: Einst wurden sie auf der Salzstraße, die vom nahen Ligurischen Meer durch die Berge ins Piemont führt, gegen Wein und Obst getauscht. Seitdem ist die Sardelle ein wichtiger Bestandteil der piemontesischen Küche. Typische Spezialität ist die Bagna Cauda, eine Sardellen-Knoblauchsauce, die in kleinen Schälchen über einem Teelicht warmgehalten wird. In dieser warmen Soße werden rohe Gemüsescheiben wie Karotten, Fenchel und Sellerie eingetaucht.

Restaurants: Neben den unzähligen vielen guten Restaurants, klassischen Trattorien und authentischen Osterien gibt es im Piemont 30 Restaurants mit 1* Michelin, 1 Restaurant mit 2* Michelin und 1 Restaurant in Alba mit 3*Michelin (Piazza Duomo).

Fleischerei in Norditalien

Zum Besuch beim Fleischer

Typisches Ristorante in Italien

Typisches Ristorante

Video während unserer Führung in einem Weingut

Käse: Im Piemont gibt es viel kleine Käsereien die hervorragende Käsesorten produzieren. Die bekanntesten Sorten sind der Robiola di Roccaverano, ein feiner Ziegenkäse der frisch verzehrt wird, der Castelmagno, ein mindestens 5 Monate gereifter Kuhmilchkäse aus dem Alpendorf Castelmagno und der Tuma di pecora delle Langhe aus Schafsmilch hergestellt.

Reisetipp: Buchen Sie unsere Käse- und Weintour im Piemont.

Haselnuss:
Bekannt geworden ist die weltbeste Haselnuss, die Tonda Gentile durch Ferrero mit Sitz in Alba: Nutella wurde zum ersten Mal nach dem 2. Weltkrieg hergestellt und ist für die Region der größte und älteste Exportschlager! Um die feinen Schokoladencremes etwas günstiger zu produzieren, beschloß der Konditor Pietro Ferrero Haselnüsse unter die teure Masse zu mischen. Dieses war ein riesengroßer Erfolg. 1964 wurde das erste Nutella verkauft! Seitdem haben viele das Rezept kopiert. Mit uns lernen Sie eine kleine Haselnussfarm kennen, die Schokolandencremes und andere köstliche Spezialitäten produziert.

Reisetipp: Buchen Sie unsere Haselnuss- und Weintour im Piemont.

Piemont-Kirsche: Es gibt zwar Kirschen im Piemont, aber keine eigene Piemont-Sorte. Die “Piemont-Kirsche” ist eine Marketing-Erfindung und in etwa so real wie die Geschichten des Barons von Münchhausen.

Spumante: In Italiens ältestesten historischen „Champagner“- Kellereien, die sich in den Tuffsteinkathedralen von Canelli befinden, wird auch heute noch prickelnder Spumante nach dem traditionellen Verfahren der Flaschengärung hergestellt.

Im Video, während unserer Führung in einem kleinem Weingut wird erklärt, wie die abgestorbenen Hefen, die während der Flaschengärung entstehen, aus der Flasche kommen: Man nennt diesen Vorgang Warmdegorgieren (Dégorgement à la ancienne = traditionell, altertümlich; Dégorgement à la volée = mit Schwung, wird heute nur noch in kleineren Betrieben angewendet). Das Verfahren ist relativ aufwändig und erfordert große Geschicklichkeit und Erfahrung. Der Kronkorken wird mit einem Haken entfernt. Wichtig ist, dass beim Herausschießen des Hefesatzes nicht zu viel Wein und Kohlensäure verloren gehen.

Grappa: Der Trester der edelen Weinreben wird in den hier ansässigen Distillerien zu feinstem Grappa veredelt. Es gibt ihn in den verschiedenen Geschmacksrichtungen: Moscato, Nebbiolo, Barbera, Dolcetto, Arneis usw.

Urlaubserlebnisse – was kann man im Piemont unternehmen?

Enothek im Piemont

Enothek im Piemont

Nette Menschen auf der Bank in Norditalien

Nette Menschen

Das Piemont ist ein Gourmetparadies! Wein, Trüffel, Haselnüsse und Käse sind die bekanntesten Spezialitäten und die Basis für wundervolle Genusserlebnisse während Ihrer Reise. In vielen kleinen Delikatessengeschäften und Enotheken können Sie köstlichen Spezialitäten erwerben.

Reisetipp: Buchen Sie unsere Genuss-Rundreise durch das Piemont.

Unsere Rundreise durch das Piemont führt Sie zu den kulinarischen Highlights, die in kleinen, authentischen Familienbetrieben produziert werden.

Alle 2 Jahre findet in Bra die internationale Käsemesse Cheese statt. Käsereien aus aller Welt kommen in die kleine Stadt und bieten Ihre köstlichen Käse zum degustieren und kaufen an. Die ganze Altstadt verwandelt sich in einen turbulenten Markt!

Die Herzlichkeit der Menschen, denen Sie hier im Piemont begegnen, überrascht immer wieder viele unserer Kunden. Die Gastgeber, die wir für Sie ausgewählt haben, bieten authentische und gemütliche Domizile, nicht selten entstehen Freundschaften!

Kaum ein Landstrich Italiens ist noch immer so unentdeckt wie der Nordwesten. Dabei strotzt das Piemont nur so vor Geheimtipps. Sei es in der Alpenregion an der Süd-, West- und Nordgrenze, in der fruchtbaren Poebene, die sich von Westen nach Osten zieht oder im hügeligen, weinrebenreichen Süden. Italiens zweitgrößte Region ist voller Persönlichkeit – und Persönlichkeiten.

Reisetipp: Buchen Sie die abwechlungsreiche Reise “Piemont & Persönlichkeiten“.

Aktivitäten – was kann man Outdoor erleben?

Skitour in den Süd- und See-Alpen im Piemont

Skitour in den Süd- und Seealpen

Bei all dem guten Essen, darf auch der Sport nicht fehlen, je nach Bedarf und Wunsch bleiben auch hier keine Wünsche offen. Das Piemont bietet sowohl im Sommer als auch im Winter eine riesige Bandbreite an sportlichen Aktivitäten: Von Langlauf und Skitouren über Radtouren mit dem Rennrad oder Mountainbike, ausgiebigen Wanderungen und Rafting.

Reisetipp: Buchen Sie unsere Reise Skitouren Vergnügen in den Süd- und Seealpen.

Wandern im Piemont

Wandern im Piemont

Wanderern bietet das Piemont paradiesische Möglichkeiten: Eine Vielzahl von Pfaden, Wegen und Touren stehen sowohl ungeübten Wanderern als auch  trittsicheren Freizeitsportlern zur Verfügung. Mit über 300 möglichen Wanderrouten, Pilgerwegen und Fernwanderwegen erschließt sich ein abwechlungsreiches Angebot für Aktivurlauber in wunderschöner Landschaft. Im Gegensatz zu vielen anderen Bergregionen Europas ist das Piemont noch weitestgehend frei vom Massentourismus. So kann es durchaus passieren, dass Sie bei einer Wanderung durch das Maira-Tal niemandem begegnen – außer dem Schäfer…

Reisetipp: Buchen Sie unsere Reise Wandern in den Seealpen.

Wetter – wann ist die beste Reisezeit?

Weinberge mit Regenbogen

Weinberge mit Regenbogen

Im Piemont ist es zu jeder Jahreszeit schön, im Frühjahr und im Herbst sind bei klarem Wetter oft die verschneiten Gipfel der westlichen Seealpen und die nördlichen Hochalpen zu sehen.

Ab Mai ist es angenehm warm, im Juli und August kann es auch schon mal Temperaturen über Grad geben.

Der Herbst ist optisch besonders schön, wenn sich das Laub der Weinberge in ein farbenprächtiges Spektakel von hellgelb bis dunkelrot verfärbt.
Der November ist meistens noch sehr mild, so dass man bei Sonnenschein auch noch im Freien zu Mittag essen kann.

Anreise – per Auto, Zug oder Bahn?

Mit dem Kleinbus im Urlaub im Piemont

Mit dem Kleinbus unterwegs

Zug in Norditalien

Zug in Norditalien

Mit dem Auto: Via Schweiz Gotthard/San Bernardino und Milano – Alessandria – Asti – Alba oder Via Österreich Brenner/Milano.

Kostengünstiger ist die Anreise über die Schweiz, da die Jahresvignette bis kurz vor Mailand gültig ist. Die Brenner-Autobahn ist wegen der italienischen Mautgebühr sehr teuer.

Mit dem Flugzeug: Drei große internationale Flughäfen bieten sich an: Torino, Milano, Genova. Ab diesen Flughäfen benötigen sie dann zwischen 1 und 1,5 Stunden mit dem Leihwagen bis Alba. Ab dem kleinen Flughafen Bergamo hat man eine Fahrzeit nach Alba von ca. 2 Stunden.

Mit dem Zug: Es gibt viele Zugverbindungen via München oder Basel nach Mailand. Von dort gibt es weitere Verbindungen nach Turin.

Mit dem BUS: Es werden von einigen Großstädten Verbindungen mit dem Bus nach Turin angeboten.

Reisetipp: Wer im Piemont mobil unterwegs sein möchte, sollte auf jeden Fall ein Auto zur Verfügung haben, um als Selbstfahrer eine Rundreise oder Tagesausflüge zu den kleinen Weindörfern in der Langa und der Alta Langa zu unternehmen. Die öffentliche Infrastruktur ist nicht sehr gut ausgebaut. Zudem kann man mit dem Auto viele leckere Spezialitäten mit nach Hause transportieren. Das Piemont lässt sich am besten mit dem Auto entdecken.

Über PIEMONT PUR – warum mit uns Ihre Reise buchen?

Moderner Agriturismo mit Pool

Moderner Agriturismo mit Pool

PIEMONT PUR bietet authentische und exklusive Individual-Reisen in die wunderschöne Urlaubs-Region Piemont im Norden von Italien an, die uns und viele Gäste immer wieder aufs Neue fasziniert. Wir erstellen Ihnen entsprechend Ihrer Vorstellungen ein persönliches Angebot und Sie wählen eine der von uns vorgeschlagenen Unterkünfte (z.B. Agriturismo, Hotel, Bed & Breakfast, Ferienhaus, Ferienwohnung) und die Programme für Ihre Piemont-Reise aus.

Die Führungen, Kurse, Besichtigungen sind keine Gruppenveranstaltungen. Wir organisieren gerne Transfers für Sie, sofern Sie nicht über ein Fahrzeug verfügen. Wir stehen Ihnen ganz persönlich für die individuelle Planung und Organisation Ihrer Reise durch das Piemont sowie die Buchung Ihrer Unterkunft  zur Verfügung. Dadurch differenzieren wir uns von den unpersönlichen Buchungsmaschinen. Teilen Sie uns Ihre Urlaubswünsche mit und wir ersparen Ihnen langes Suchen im Internet.

Reisetipp: Wählen Sie aus unter Reisen & Angebote im Piemont.

Was macht PIEMONT PUR so besonders?

Urlaub im Hotel im Piemont

Urlaub im Piemont

  • langjährige Erfahrung und Expertenwissen
  • individuelle und maßgeschneiderte Individual-Reisen
  • außergewöhnliche Besichtigungen
  • authentische Urlaubs-Erlebnisse
  • kompetente und persönliche Beratung
  • unkomplizierte Buchung
  • beste Kontakte vor Ort

Erleben Sie echte Gastfreundschaft dort, wo Barolo und weißer Trüffel zuhause sind und erkunden Sie die UNESCO Weinberge oder die einsamen und naturbelassenen Bergwelten der Seealpen. Entdecken Sie mit uns das vielseitige PIEMONT – ein authentisches Italien, fernab vom Massentourismus!

Reisen nach Maß – nicht von der Stange

Mit Leidenschaft, Kompetenz und über 20-jähriger Erfahrung stehen wir Ihnen persönlich bei der Planung und Durchführung Ihrer individuellen Piemont-Reise zur Seite, denn Ihr Wohlbefinden im Urlaub liegt uns besonders am Herzen. Profitieren Sie von unserem Wissen und entdecken Sie mit uns und mit unseren unverwechselbaren Angeboten das wahre Piemont!

Aktuelle Reisetipps: Ein romantisches Silvester mit Trüffel und Spumante in der Umgebung von Alba und ein interessantes Silvester in der Kulturhauptstadt Turin.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Birgit Trager

Kontakt: +49 8192 9337324 oder reisen@piemont-pur.com

Wir in der Presse – lesen Sie, was andere über uns sagen.

PIEMONT PUR in der La Stampa

Piemont Pur in der “La Stampa”

Artikel in der ALPS

Piemont Pur in ALPS

Artikel in der Gazetta d'Alba

Piemont Pur in der Gazzetta d’Alba